Samstag, 27. August 2011

Wieder eine Zecke...

Und diesmal hat es Jannik erwischt… och mennnoooooooooooo

Wir waren gestern im Garten Jeremy vergnügte sich mit der Schaukel… Schatzy war beim Sichtschutz weiter aufbau beschäftigt und Jannik Melina und ich lagen auf einer Decke im Garten Jannik und ich haben Mensch ärgere dich nicht gespielt… da fiel mir ein kleiner schwarzer Punkt an der Schulter auf… mein erster Gedanke heute Abend Wanne… und dauern wollte er da kratzen bis er meine Mama ist da ein mückentisch das kribbelt da immer…

Also geschaut und siehe da eine ganz kleine zecke hat sich da verbissen… nein ich wollte nicht langsam reicht es also ist Schatzy rein hat Zeckenzange geholt und das das Desinfektion zeugt was wir schon bei Jeremy seinen zeckenbiss bekommen haben… diesmal ging es ganz leicht und schwubs war sie weg schnell die minimale stelle abgetupft und nun heißt es auch ihn beobachten ob sich die Stelle verändert

Kommentare:

  1. Wir haben leider auch immer wieder Zecken .
    Lg
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Sohnemann scheint sie richtig anzuziehen. 4 Stück bis jetzt. Ein gruseliger Rekord!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Oi, da kann man dann wirklich nur hoffen... Ärgerlich sowas. Blöde Mistviehcher :(

    AntwortenLöschen
  4. Ärgerlich diese wüsten Krabbler. Gut ist es, wenn man sie früh genug entfernen kann.
    Einen angenehmen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Ich will wirklich keine Panik verbreiten, aber vor einigen Tagen habe ich notgedrungen dieses Buch gelesen - http://www.amazon.de/Krank-nach-Zeckenstich-Borreliose-behandeln/dp/3426873923. Mich hatte vor einigen Wochen die Wanderröte erwischt und dann gab es Antibiotika. Der Stich der Nymphe befand sich aber an einer ganz anderen Stelle und verlief ohne Auffälligkeiten. Und inzwischen bin ich davon überzeugt, dass mich bereits vorher schon eine verseuchte Nymphe in unseren Garten erwischt hatte. Laut diesem Buch kommt es nur bei etwa 50% der Stiche zu einer Wanderröte und fast 70% der Borrelieninfektionen sind auf die winzigen Nymphen zurückzuführen. Daher würde ich nicht nur die Wunde beobachten sondern mich auch mit den Symptomen einer Borreliose vertraut machen und immer auf eventuelle Anzeichen achten. Diese Liste finde ich ganz hilfreich: http://www.borreliose24.de/symptome.html
    Ich wünsche Euch, dass nix auffälliges passiert!
    LG Silke

    AntwortenLöschen