Mittwoch, 26. Januar 2011

Jannik ist weg…

Der Schock für alle Eltern wenn das Kind nach der Schule spurlos verschwunden ist kam gestern auf uns zu… Schatzy ist morgens schon mit Jeremy und einem Freund nach Hamburg gefahren… ich bin zuhause geblieben weil Jannik ja schon nach der 4 stunde Schluss hat… aber er kam und kam nicht… langsam machte ich mir Sorgen den wir wohnen ja noch nicht lange hier und er muss ja seine Tablette nehmen und die Regel ist nach der Schule nach Hause kommen und dann kann man sich verabreden… also sah’s ich halb am verzweifeln…

Ich habe eine Freundin angerufen… den ich kann ja nicht einfach gehen was ist wenn er doch plötzlich vor der Tür steht und keine ist da… Charly und ihre Mama sind dann losgefahren erst zur Schule in der Schule geschaut und nachgefragt… während ich alle Kinder auf der telefonliste angerufen habe die hier im Dorf wohnen den mit dem Bus irgendwo hinfahren kann er ja nicht den er hat keine busfahrkarte… aber er war nirgends… selbst durch Dorf sind sie gefahren um zu schauen ob er irgendwo auf dem Spielplatz ist aber nein auch da kein Jannik

In der Schule ging immer nur der ab an… ich weiß nicht wieso eine Schule einen ab hat und so sich die sekretieren immer rum treibt… ich habe dann meine Mum angerufen… sie wollte sofort kommen… oh Mann ich bin beinahe durchgedreht wo war er nur… ist ihm was passiert… da kommen einem die schlimmsten Gedanken… was sollst du nur machen ab wann kann man die Polizei anrufen…

Und dann klingelte das Telefon… seine Klassenlehrerin… „Wir haben Jannik gefunden“ boom Mega stein vom Herzen gefallen er war gefunden es geht ihm gut… nächster Gedanke der kann was erleben… erstmals meine Mutter angerufen sie braucht nicht mehr kommen er ist gefunden und es geht ihm gut… genauso Charly angerufen und Bescheid gesagt alles wieder ok

Und wo war der liebe Heer ein paar Dörfer weiter insgesamt 16 km von uns entfernt… er ist einfach mit dem Bus mit einem Schulfreund mitgefahren… unfassbar ohne Fahrkarte und dann komm von wegen Eltern haften für ihre Kinder… und hier ist es eigendlich so das man nur vorne einsteigen kann und entweder muss man sich eine Karte kaufen oder eine gültige Karte vorzeigen… nicht nachvollziehbar…

3 Stunden nach Schulschluss habe ich ihn dann mit Schatzy seinem Onkel abgeholt 2 ½ stunden Angst um sein Kind… Horror pur das will ich nie nie nieeeeeeeeeee wieder erleben…

Kommentare:

  1. Liebe Jenny,

    das ist ja der absolute Horror, den Du da erlebt hast. Da fahren die Gefühle Achterbahn. Man fühlt sich so verzweifelt und vor allem hifllos. Adrian war auch mal verschwunden und dann lag noch sein Fahrrad einfach in einer Wiese. Es war damals 19.00 Uhr und schon dunkel.

    Schön, dass alles gut ausgegangen ist. Ich hoffe, Jannik jagt Euch nie wieder so einen Schrecken ein.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jenny,
    das ist wirklich Angst und Verzweiflung pur. Auch wenn alles gut ausgegangen ist, der Schock bleibt noch eine ganze Weile haften.
    Liebe Grüße
    irmi

    AntwortenLöschen
  3. Oh Jenny,
    da hätte ich aber auch die totale Panik geschoben!
    Zum Glück ist der Junge wieder aufgetaucht!
    Man man man.
    Aber wie du schon schreibst. Erst die Panik - dann Erleichterung - und dann... "der kann was erleben". Ich hoffe, du konntest ihm verständlich machen, was er dir und den Mitmenschen für einen riesen Schrecken eingejagt hat!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Alptraum, da macht man sich die schlimmsten Gedanken, ich weiß das! Freut mich, dass der kleine Abenteurer gut nach Hause angekommen ist.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ach herje, ich war gerade echt geschockt über deinen Beitragstitel. Das ist ja echt heftig und ich hoffe sowas bleibt uns erspart. Ich bin ja nur froh, dass alles so gut ausgegangen ist Jenny-Maus.

    Knubu Ela

    AntwortenLöschen