Freitag, 17. Dezember 2010

Autofahren Lebensgefahr!!!

Wer nicht hinters Steuer muss sollte es lassen das haben wir gestern feststellen müsse… und ja wir mussten autofahren… erst sah alles noch so schön aus vom Kaminzimmer können wir direkt in den Wald schauen ein wunderschönes Bild vor allem wenn der Kamin an ist und du rausschaust…

so hat Schatzy gestern Jannik Zufluss in die Schule gebracht… nach langem hin und her ginge s nicht anders wir müssen nach Stade fahren es sind ja nur 10km… so haben wir Jannik mit dem Auto abgeholt sind zur Bank dann zum Amt und zu meiner Mum… die Straßen waren teilweise wirklich ganz gut zu befahren…

Bei meiner Mum gab es dann erst mal lecker Mittagessen und zur Freude mein kleiner (großer Bruder lach 2 Köpfe größer als ich) war auch da er hatte frei was nicht gerade nicht oft vorkommt und wir ihn schon eine ganze Weile nicht gesehen haben… während wir am essen waren ging es los dicke flocken kamen vom Himmel und es wurde grauer in grau… so habe ich meine Mum gefragt ob sie eben auf die Kids aufpasst damit wir schnell noch was einkaufen fahren können…

Also wieder ins Auto und kaum vom Hof meiner Eltern gekommen Straße der reinste graus und für den Weg mit dem Auto 5min haben wir gute 20min gebraucht alle führen nur noch im Schneckentempo und das Schnee kam immer schneller dicker und gewaltiger vom Himmel also schnell ins Geschäft rein und alles erledigen… als wir wieder rauskamen mussten wir gleich wieder Auto frei machen den alles war wieder zugeschneit… der Rückweg war noch schlimmer zu meiner Mum… als wir reinkamen sagte ich gleich „Mum sei nicht böse das wird immer schlimmer wir müssen nach Hause fahren“ so haben wir uns fertig gemacht mein Bruder gleich mit eingepackt den ihn wollten wir noch schnell zuhause absetzen liegt ja eh auf dem Weg…

wir kamen aber nicht weit den da stand ein Auto der Stadt und versperrte den Weg es hatte sich festgefahren… wie meine Männer im Auto so sind raus und helfen… und anstatt mal andere noch dazu kommen ne die schauen nur in der Gegend rum unmöglich sowas… nach schieben und streuen und schieben und mit Hilfe einen Wagens der von hinten mit einer großen schaufel angeschoben hat war der Wagen dann auch befreit der wurde dann bis zur Hauptstraße geschoben… überall sah man nur noch Streufahrzeuge Leute die ihre Wege freischaufelten jede Menge Schnee und Größe Trecker mit Schaufeln vorne dran die versuchten die Straßen frei zu bekommen… dies hatte aber keine gute Wirkung den unter den Schnee maßen kam dann gleich eine wunderschöne Eisschicht… ein Graus… sie hätten alle ihre Autos schieben können da wären wir alle wohl schneller ans Ziel gekommen es ging nur langsam voran

Aber wir haben es Geschafft heil zuhause anzukommen und dann musste Schatzy auch hier noch den Weg frei schaufeln….

Ein paar Bilder Aus den Auto gemacht...



Kommentare:

  1. Hach, so sieht es hier auch aus. Aber nicht nur Autofahren ist Lebensgefährlich, ich war gerade mit dem Rad unterwegs und musste die halbe Strecke schieben. Bei jedem Überweg hab ich gewartet bis gar kein Auto mehr kam, falls die nicht bremsen können. Nun sind wir wieder sicher zu Hause und froh, das ab morgen Wochenende ist.
    Hab gerade den vorigen Post gelesen. Unser großer Sohn hat ADS ohne H. Ich habs immer ohne Tabletten versucht, aber ich denke im nachhinein, es wäre einfacher für alle gewesen mit Tabletten. Ich würde nun auch Tabletten geben, weil sie dann einfach besser im Leben zurecht kommen.
    Alles Gute für Jannik.
    Ich wünsche euch ein schönes ( und vielleicht autofreies )Wochenende !

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schön für Euch, dass Auto und Rad fahren überhaupt noch möglich ist :-)

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns geht gar nix mehr. Die Seitenstraßen sind nahezu unpassierbar. Aus meiner Garage komme ich überhaupt nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Mauserl,
    ja, so siehts bei uns auch aus und Autofahren auf Nebenstraßen ist ein echter Eiertanz... Wir sind auch immer wieder froh wenn wir alle gut daheim sind!
    Und drinnen genießen wir dann genau wie ihr auch: winterliche Romantik!

    Wir wünschen euch allen ein gemütlich schönes Adventswochenende,

    Busserl Marie-Jo

    AntwortenLöschen
  5. Frischer Schnee auf Eis, so sieht es bei uns aus...
    Töchterchen will einkaufen fahren, ich wollt, sie würde es doch nicht tun.
    Liebe Grüße und einen gemütlichen Abend für euch.

    AntwortenLöschen